Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Filmpremiere: „Der Bauer zu Nathal“

13. April / 19:00 - 21:30

Veranstaltung Navigation

l-r: Regisseure mit Rezitator: Matthias Greuling, Nicholas Ofczarek, David Baldinger

 

Wer war Thomas Bernhard? In seiner Heimatgemeinde Ohlsdorf bei Gmunden ist Österreichs bekanntester Schriftsteller des 20. Jahrhunderts allgegenwärtig, und trotzdem nur eine Fußnote. Wie man mit einem überlebensgroßen literarischen Erbe umgeht (oder eben nicht), zeigt dieser Film.
„Der Bauer zu Nathal“ offenbart einen Einblick in die zweite Reihe: In die Lebensumgebung des Dichters, der sein Schaffen zu einem Gutteil aus eben dieser generiert hat. „Der Bauer zu Nathal“ ist eben kein Film über Thomas Bernhard, sondern mehr Charakterstudie einer Region.
Die beiden Kulturjournalisten Matthias Greuling („Wiener Zeitung“, „celluloid“) und David Baldinger („Ö1“) haben sich aufgemacht, den Bernhard-Mythos mit der Realität zu konfrontieren. Für beide ist es der erste Dokumentarfilm. Es geht gar nicht so sehr um Bernhard als künstlerische Leitfigur, sondern um die Menschen, die diesen Landstrich bevölkern. Aus ihnen zog Bernhard viele seiner Beobachtungen und ließ sich auch zu Figuren in seinen Büchern inspirieren, etwa in den Werken „Ja“, „Watten“, „Das Kalkwerk“oder „Gehen“. Der Filmuntertitel „Kein Film über Thomas Bernhard“ unterstreicht einerseits seine bald 30-jährige Abwesenheit – er starb 1989 -, andererseits liegt der Fokus eben tatsächlich nicht auf dem Dichter, sondern auf seinem selbstgewählten literarischen Biotop, dem Umraum, den er einst bewohnte.
Der überaus sehenswerte Film von Greuling & Baldinger ist ab 14. April in den Kinos zu sehen. Schnell hingehen!

Foto: Katharina Sartena

Details

Datum:
13. April
Zeit:
19:00 - 21:30

Veranstaltungsort

Stadtkino im Künstlerhaus
Akademiestraße 13
1010 Wien,
+ Google Karte
Website:
http://stadtkinowien.at/stadtkino/