Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Eröffnung: Jüdisches Filmfestival 21

3. Oktober / 19:00 - 22:00

Eröffnungsfilm ist “Hors Normes – alles außer gewöhnlich”

Das Jahr 5781 hinter sich zurücklassend und zuversichtlich in das neue Jahr 5782 zu blicken, ist die Devise. Am 3. Oktober 2021 wird dieEröffnung des diesjährigen Jüdischen Filmfestivals Wien und im Zuge dessen das 30.-jährige Jubiläum der Festivalgründung gefeiert.
Eröffnungsreden gestalten Cornelius Obonya in seiner Funktion als Präsident der Aktion gegen Antisemitismus und Sashi Turkof, Co-Präsidentin der Österreichischen Jüdischen Hochschüler:innen,
Moderation:  Renata Schmitdkunz (ORF III)

Eröffnungsfilm: HORS NORMES – Alles außer gewöhnlich
Olivier Nakache & Éric Toledano / F 2019, Französische OF mit Deutschen UT
HORS NORMES basiert auf dem wahren Leben zweier außergewöhnlicher Männer in Paris, die beide Einrichtungen für jugendliche Autisten leiten. Sowohl der Jude Bruno aus auch der Moslem Malik wenden unübliche Arbeitsmethoden sowohl in der Betreuung der Kinder wie auch der Einstellung neuer MitarbeiterInnen an. Um sicher zu gehen, dass das staatliche Gesundsheitssystem „schwierige“ Fälle nicht aus ihrer Obhut entzieht, wenden die beiden alle möglichen Tricks an.
Das komplette Programm
Ab 15. September startet der Ticketverkauf sowohl online  als auch in den Kinos Village Cinemas Wien Mitte und METRO Kinokulturhaus.

Details

Datum:
3. Oktober
Zeit:
19:00 - 22:00
Website:
https://www.jfw.at/

Veranstaltungsort

Stadtkino im Künstlerhaus
Akademiestraße 13
1010 Wien,
+ Google Karte anzeigen
Website:
http://stadtkinowien.at/stadtkino/