Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Filmarchiv: In memoriam Margareta Heinrich

5. Februar

Die unbeugsame, früh gestorbene Regisseurin Margareta Heinrich (Foto: Ullabrit Horn)

2021 hätte Margareta Heinrich ihren 70. Geburtstag gefeiert. Und erlebt, dass der Kampf um die Gleichberechtigung der Frauen in einigen Bereichen erhebliche Fortschritte gemacht hat, in anderen stagniert, in wieder anderen grobe Rückschläge hinnehmen muss. Unermüdlich hat sie diesen Kampf immer wieder geführt, ihm ihr Leben und Schaffen gewidmet – beides untrennbar miteinander verbunden. Mit ihrem Tod Ende Februar 1994 geriet ihre Arbeit weitgehend in Vergessenheit, auch wenn vor allem ihr letzter Film TOTSCHWEIGEN ihr posthum einige Lorbeeren einbrachte. Diese Online-Retrospektive lädt dazu ein, Margarete Heinrichs Werk neu zu entdecken.
Online-Retrospektive 5.2.–18.3., https://www.filmarchiv.at/
FILMLISTE
5.2.–11.2. GENOSSINNEN, Margareta Heinrich/Ullabritt Horn, BRD/A/GB 1983
12.2.–18.2. LA ESPERANZA, Margareta Heinrich/Alexander Held/ Irmgard Heinrich, A 1980
19.2.–25.2. DER TRAUM DES SANDINO, Margareta Heinrich/Rudi Palla, A 1981
26.2.–4.3. NO PASARAN, Margareta Heinrich/Rolf Oerter, A 1984
5.3.–11.3. IS THE DEVIL REALLY A CHILD?, Margareta Heinrich, A 1990
12.3.–18.3. TOTSCHWEIGEN, Margareta Heinrich/Eduard Erne, A 1994

Details

Datum:
5. Februar
Website:
https://www.filmarchiv.at/