Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Freistadt: Festival des neuen Heimatfilms

24. August / 19:00 - 28. August / 20:00

Das diesjährige Special ist der dreiteiligen Langzeitdokumentation des renommierten französischen Fotojournalisten und Filmemachers Raymond Depardon über Lebens- und Überlebensweisen abgelegen wirtschaftender Bauernfamilien in Frankreich gewidmet.

In der letzten Augustwoche (24.-28.8.) wird das Festival Der Neue Heimatfilm die charmante mittelalterliche Altstadt von Freistadt, Oberösterreich, wieder in ein kleines Zentrum der (Heimat-)Filmwelt verwandeln.
An fünf Festivaltagen laden rund 50 internationale und nationale Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme – darunter zahlreiche Österreich-Premieren – dazu ein sich dem immer aktuellen Thema Heimat aus unterschiedlichen Perspektiven anzunähern und sich intensiv damit auseinanderzusetzen.
Vom poetischen Essay bis hin zu Thriller und Komödie – die Vielfältigkeit der Erzählungen und Erzählweisen ist seit seiner ersten Ausgabe im Jahr 1988 ein wichtiges Merkmal des Festivals.
Mit seinem Programm versucht das Festival jährlich nicht nur den „Heimatfilm“ sondern auch den vielgestaltigen und politisch umkämpften Begriff „Heimat“ neu zu denken und in all seinen Facetten zu thematisieren und zu diskutieren.
Identität und Migration haben sich über die Jahre als starke Kernthemen herauskristallisiert, aber auch auf Geschichten vom oft weniger beachteten Leben und dem strukturellen Wandel im ländlichen Raum wird auf der Leinwand in Freistadt ein Fokus gerichtet.
In zwei internationalen Wettbewerbsprogrammen (Spielfilm und Dokumentarfilm) werden dotierte Preise von internationalen Jurys vergeben.
Endgültiges Programm ab 15.8. online

Details

Beginn:
24. August / 19:00
Ende:
28. August / 20:00

Veranstaltungsort

Filmfestival Freistadt
Salzgasse 25
4240 Freistadt,
Google Karte anzeigen
Webseite:
https://www.filmfestivalfreistadt.at/