Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Johannes Mario Simmel und das Kino

17. Januar / 19:00 - 22:00

Johannes Mario Simmel (1924-2009) zählt zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Autoren der Nachkriegszeit. Seine Bücher erreichten Auflagen in zweistelliger Millionenhöhe, Titel wie Liebe ist nur ein Wort, Hurra, wir leben noch oder Es muss nicht immer Kaviar sein waren in nahezu jedem Haushalt der 1970er- und 80er-Jahre zu finden und sind zu geflügelten Wörtern geworden. Der Workaholic – ein gelernter Chemiker, dann Journalist – bewies ein untrügliches Gespür für Themen und Menschen und schaffte scheinbar mühelos die Verbindung von Aufklärung und Romantik.
Anlässlich Simmels zehnten Todestags bildet die Retrospektive im Metro Kino die unterschiedlichsten Facetten der filmischen Bearbeitung seines Schaffens ab und gibt einen tiefen Einblick in vier Jahrzehnte populäre Kino- und Literaturgeschichte.
Eröffnung Donnerstag,  17.1. ab 19:00
Literaturmuseum + METRO Kinokulturhaus
19:00 Literaturmuseum (1., Johannesgasse 6)
Diskussion mit Michael Rohrwasser, Christoph Huber und Florian Widegger – Freier Eintritt
20:30 METRO Kinokulturhaus (1., Johannesgasse 4)
Filmvorführung UND JIMMY GING ZUM REGENBOGEN  (Alfred Vohrer, BRD 1971)

Details

Datum:
17. Januar
Zeit:
19:00 - 22:00
Website:
www.filmarchiv.at

Veranstaltungsort

Metro KinoKulturhaus
Johannesgasse 4
1010 Wien,
+ Google Karte
Website:
http://filmarchiv.at/about/locations/metro/