Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Lesung & Konzert: Pop ist tot

16. September / 20:00 - 22:00

„Die Musikindustrie ist das Schlachthaus unter den künstlerischen Ponyhöfen“, schreibt Autor Thomas Mulitzer

„Pop ist tot“, das war die glorreichste, lauteste, leidenschaftlichste Punkband der Welt in der österreichischen Provinz der Neunziger. Die ehemaligen Bandmitglieder zehren heute noch von ihren Erinnerungen an den Lärm, die Drogen, den Spaß und das jugendliche Gefühl der Unsterblichkeit. Die einen kämpfen sich durch den grauen Alltag ihrer spießbürgerlichen Existenz, die anderen bekommen ihr Leben nicht auf die Reihe. Bei der erstbesten Gelegenheit fliehen sie auf Teufel komm raus in eine Reunion-Tour quer durch das Land. Dass das in ihrem Alter nicht gutgehen kann, liegt auf der Hand…
Mulitzer weiß offenbar ganz genau, wovon er schreibt, mit scharfer Zunge geißelt er die neoliberale Gesellschaft und lässt die Bandmitglieder fast alles – insbesondere Popmusik – durch den Kakao ziehen. Die Mechanismen der Musikindustrie werden lustvoll aufgezeigt, die Bedeutungslosigkeit von One-Hit-Wunderkindern bemitleidet, die Veränderung in der Musiklandschaft beklagt und Rotwein ohne Cola als Verschwendung angesehen. Und wenn sich die Bandmitglieder über Pop und Punk unterhalten, kann man jedem Satz nur nickend beipflichten.
Ein bitterernster und zum Brüllen komischer Roman über die grenzenlose Freiheit, das Ende der Naivität und natürlich über die beste Musik!
Thomas Mulitzer: Pop ist tot (K&S) Euro 20,-

Details

Datum:
16. September
Zeit:
20:00 - 22:00
Website:
www.kremayr-scheriau.at

Veranstaltungsort

Polkadot
Albertgasse 12
1080 Wien,
+ Google Karte anzeigen
Website:
http://polkadot.at/