Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Teseo in einer Neuproduktion

14. November 2018 / 19:00 - 22:00

Fundierter Kenner barocker Vokalmusik: René Jacobs

 

Mit Teseo wollte Georg Friedrich Händel die französische Oper mit Mitteln der italienischen neu erfinden. Die vielfältige Handlung inspirierte ihn auch in der Tat zu einem außerordentlichen musikalischen Reichtum mit zwei Chornummern, Duetten und Ariosi. Obwohl Teseo der Titelheld ist und die meisten Arien zugeteilt bekam, steht Medea im Mittelpunkt. Sie erscheint erst im zweiten Akt, beherrscht dann aber die Szene, und wie so oft in seinen Opern nimmt Händel durch seine Musik Partei für die Scheiternde.
Die musikalische Leitung dieser Neuproduktion hat René Jacobs inne: Mit mehr als 260 Aufnahmen unter seiner Leitung sowie als Sänger, Wissenschaftler und Lehrer nimmt der Belgier eine herausragende Position im Bereich der barocken und klassischen Vokalmusik ein.

Teseo
Dramma tragico in fünf Akten (1713) Musik von Georg Friedrich Händel
Libretto von Nicola Francesco Haym
In italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln
Neuproduktion des Theater an der Wien

Musikalische Leitung: René Jacobs
Inszenierung: Moshe Leiser & Patrice Caurier
Ausstattung: Christian Fenouillat
Kostüm: Agostin Cavalca
Licht: Christophe Forey
Akademie für alte Alte Musik Berlin Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner)
Mit Gaëlle Arquez, Christophe Dumaux, Lena Belkina, Mari Eriksmoen, Robin Johannsen, Benno Schachtner, Soula Parassidis
Premiere:
14. November 2018, 19.00 Uhr
Aufführungen: 16., 18., 21., 23, 26. November, 19.00 Uhr

Foto: Peter M. Mayr

 

Details

Datum:
14. November 2018
Zeit:
19:00 - 22:00

Veranstaltungsort

Theater an der Wien
Linke Wienzeile 6
1060 Wien,
+ Google Karte
Website:
https://www.theater-wien.at/