Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Wien in privaten Filmen – gestern und heute

19. September / 0:00 - 28. September / 0:00

Das Österreichische Filmmuseum geht mit seinem filmischen Forschungsprojekt „am rand : die stadt“ in die zweite Runde. Unter der künstlerischen Leitung von Gustav Deutsch und Hanna Schimek werden private Filme aus der Vergangenheit und von heute gesammelt, die Wien am oder vom Rand her abbilden: Alltagssituationen und besondere Momente, Freizeitaktivitäten und privates Engagement, politische Ereignisse und Arbeitsleben.
Im Herbst ist das Filmmuseum nun an Orten zu Gast, die für die historische Stadtentwicklung wichtig sind: in der Per-Albin-Hansson-Siedlung in Favoriten (19. bis 28. September) und in der Großfeldsiedlung in Floridsdorf (14. bis 22. November). Topografisch wie thematisch schließt sich so ein Kreis mit den Filmmuseum-Stationen des Jahres 2018, als „am rand : die stadt“ erstmals in Sandleiten in Ottakring und in der Seestadt in Aspern war.
Von 19. bis 28. September 2019 finden bei freiem Eintritt und in Kooperation mit lokalen Partnern zahlreiche Veranstaltungen, Workshops und Vermittlungsprogramme zum Thema „der private filmische Blick auf Wien“ statt. Das Filmmuseum zu Gast in der Per-Albin-Hansson-Siedlung

Details

Beginn:
19. September / 0:00
Ende:
28. September / 0:00
Website:
www.filmmuseum.at

Veranstaltungsort

Per Albin Hansson-Siedlung
Malmögasse 12-24
1100 Wien,
+ Google Karte