filmbiz: Hoanzl ziehts gen Westen

Freuen sich über den erfolgreichen Logistik-Start im Außerfern: kdg-Chef Michael Hosp, Verena Mayer (Sales Managerin, kdg medialog), Hoanzl-Prokurist Bojan Djukic, kdg medialog-Geschäftsführer Dominik Friedle, Elisabeth Haslinger (Leitung Verkaufsadministration bei Hoanzl) und Gerhard Fenz (Geschäftsführer BMS Vertriebs GmbH, Partner des Hoanzl-Vertriebs)

 “Wir bilden jetzt gewissermaßen die logistische Ost-West-Achse für den österreichischen Medienvertrieb”, beschreibt kdg medialog-Geschäftsführer Dominik Friedle den bislang größten Coup seiner Logistikerkarriere. “Schon in der Vergangenheit haben Hader und Dorfer viele ihrer Erfolgsprogramme im Innsbrucker Treibhaus vorgetestet, nun zieht also auch deren Vertrieb nach und geht sogar noch weiter bis ins Tiroler Außerfern”, schmunzelt Friedle nicht ohne Stolz. Immerhin vertraut das Vertriebsmutterschiff der österreichischen Unterhaltungsszene dem im Lechtal beheimateten Medienlogistiker seine gesamten Kabarett-, Theater- und Musikschätze zur Auslieferung an.

Hinter Friedle und seinem 35-köpfigen Team liegen intensive Wochen. Über 1,4 Mio. Produkte, verpackt auf ca. 1000 Paletten, wurden seit Anfang August in Stanzach in Empfang genommen und neu eingelagert. Seit Mitte August liefert der Tiroler Logistiker, der unter anderem den größten unabhängigen Vinylvertrieb im deutschen Sprachraum zu seinen Kunden zählt, also auch für den größten österreichischen Independentvertrieb aus. “Wir freuen uns wirklich sehr über diese ur-österreichische Logistiklösung. Dies umso mehr, als wir dadurch zehn neue Arbeitsplätze schaffen konnten”, betont kdg-Chef Michael Hosp. “Wir haben viele Jahre um Hoanzl geworben, nicht zuletzt weil wir als unabhängiges Media Service Unternehmen eine ganz ähnliche Strategie verfolgen. Wir wollen ebenso wie Hoanzl mit seinen Produkten mit unseren Dienstleistungen Vielfalt im Unterhaltungsmarkt ermöglichen.” Nachdem die Logistikbranche durch die Usancen mancher Online-Giganten in den letzten Jahren ziemlich in Misskredit geraten sei und kdg medialog dem etwas entgegensetzen wollte, hat das Unternehmen vor zwei Jahren die Initiative ‘fair packed’ ins Leben gerufen. “Damit bekennen wir uns als Logistiker zu Transparenz und fairen Arbeitsbedingungen”, erzählt kdg-Chef Hosp. “Mit dieser Selbsterklärung konnten wir auch bei Hoanzl punkten.” Denn gerade als Indie müsse man es einfach anders machen als der Mainstream.

Der Logistikdeal zwischen Hoanzl und kdg medialog umfasst übrigens Lagerhaltung, Auslieferung und Retourenmanagement, weiters Neukonfektionierung und Bestickerung. In der digitalen Logistik arbeitet Hoanzl schon länger mit kdg zusammen. Als eines der wenigen iTunes-zertifizierten Studios in Mitteleuropa wickelt etwa die kdg mediascope schon seit Anfang des Jahres die gesamte digitale Distribution der Hoanzl-Filme auf iTunes ab. Abgesehen von der gewachsenen Kompetenz und Erfahrung im Medienbereich und der hauseigenen Abwicklungssoftware, mit der kdg medialog quasi rund um die Uhr mit Hoanzl verbunden ist, erwies sich die geografische Lage des Medienlogistikers ebenfalls als immenser Vorteil. Durch die Nähe zu Deutschland und das Außenlager in Füssen kann man Hoanzl einfach einen schnellen und flexiblen Zugang zum deutschen Markt bieten, so kdg medialog-Geschäftsführer Friedle.

Für Georg Hoanzl ist die Zusammenarbeit mit kdg medialog indes die logische Weiterführung der bisherigen Unternehmensentwicklung bei Hoanzl. „Wir haben intern lange überlegt, welchen Weg wir in Zukunft in der Logistik gehen wollen und freuen uns sehr, dass wir mit der kdg die österreichische Lösung verwirklichen können.“ Für Hoanzl bedeutet diese Entscheidung nicht nur den Abschluss eines Dienstleistungsvertrags, sondern den Aufbau einer strategischen Partnerschaft mit großen Potenzialen für die Zukunft. „Wir gewinnen mit der kdg nicht nur einen professionellen Logistiker, der mit seiner örtlichen Lage ideale Voraussetzungen für unsere Lieferanten, den Handel und unsere Kunden in Deutschland und Österreich mitbringt. Wir gehen auch eine Verbindung mit Menschen ein, die sich mit großem Engagement für unsere Kultur-, Film- und Musikprodukte ins Zeug legen. Aktuelle Vertriebstitel von Hoanzl wie auch die unendlich reiche Palette an Kult und Kultur aus Österreich werden dadurch weiterhin so rasch wie möglich zum Kunden gelangen und dort ihren Wert und ihre Emotionen vermitteln können.”