musicbiz | Musikbörse in Wien

alles.schall.platte

Erstmals startet eine große Musikbörse in Wine unter der Organisation von Siegfried Eigner. Was man Ende April in der MGC Messe erwarten darf, erklärt der Vinylliebhaber im FSM-Interview.

„Ich bin seit vielen Jahren privater Sammler, habe ca. 30.000 Singles und kenne dadurch die Szene sehr gut. Die diversen Börsen von Wels, Graz, Innsbruck etc. funktionieren allesamt sehr gut und als der bisherige Organisator, Herr Scholz vom Discpoint aufgrund seines Alters nicht mehr weitermachen wollte, habe ich mich zu diesem Schritt entschlossen“, erklärt Siegfried .Eigner seine Beweggründe, eine Plattenbörse in Wien auf die Beine zu stellen. Ende April soll nun die sogenannte Austria Vinyl steigen und zu einem richtigen Event werden. Über 100 internationale Aussteller auf 1.700 Quadratmetern Ausstellungsfläche, mehr als 3.000 Besucher und eine halbe Million Tonträger, Poster, Film- und Konzertplakate werden erwartet. alles.schall.platte. ist das Motto, das die Freunde des Vinyl-Sounds, -Looks and -Feels versammeln will. Richtig gelesen, auch die anderen Sinne neben dem Hören sollen angeregt werden. „Wir sind keine Freaks, die nur an Platte denken, sondern wir möchten ein Gesamtkonzept bieten, das geht von Liveauftritten über Damenprogramme bis hin zur exquisiten Kulinarik, ein Besuch bei der Vinyl Austria soll für alle ein Genuss sein. Wir wollen ein sehr breites Spektrum bieten, denn bei aller Liebe zum Vinyl, sie ist und bleibt ein Nischenprodukt, aber uns geht es darum, das Thema Musik in vielerlei Hinsicht zu präsentieren“, gibt Eigner deinen Vorausblick. Das Interesse der Aussteller ist vorhanden, bis zum Zeitpunkt des Interviews (Mitte Februar) waren 2/3 der Ausstellungsflächen vergeben und zwar an die unterschiedlichsten Anbieter. Einerseits wird sich mit Hot Shot Records aus Bremen einer der größten Schallplattenhändler Deutschlands präsentieren, andererseits kommen mit Franz Hauer, der handgefertigte Schallplattenspieler in Vollendung, der renommierte und weltweit erfolgreiche Hersteller project audiosystems oder der Hütteldorfer Unternehmer Holzfürst, der ästhetisch ansprechende, stabile Schallplattenregale zu seinem Portfolio zählt, österreichische Experten mit ihren Innovationen zur Messe.

Stattfinden wird sie übrigens in der im dritten Wiener Bezirk gelegenen MGC Messe. „Die Location ist in Ordnung, die gesamte Infrastruktur ist vorhanden und wir wollen allen Ausstellern und Besuchern eine angenehme Atmosphäre bieten, die eben von der Belichtung, Geräuschkulisse bis hin zur hervorragenden Gastronomie einladen soll, länger dort zu verweilen“, weiß der Börsenprofi, dass man die Menschen mit allen Sinnen ansprechen soll. Besonders stolz sind die Organisatoren, dass erstmals ein Haubenkoch bei einer Messe tätig sein wird und zwar wird sich das Wiener In-Lokal frei.wild um die hungrigen Mäuler, ebenfalls unter dem Motto alles.platte kümmern. Und auch die Getränke werden sich nicht auf die üblichen Pappbierbecher beschränken, sondern den einen oder anderen ganz besonderen Tropfen bieten. Für die Naschmäuler gibt es naheliegend, Oblatten zum verzehren.

Die Vielfalt soll beleben, die Kunst ist die ausgewogene Mischung zu finden, denn es wird auch laut. Konzerte vom Organisten mit Weltruf wie Rapahel Wressnig über die Mary Braodcast Band bis hin zur Blind Petition, auch hier geht man den Weg der größtmöglichen Abwechslung. Insgesamt werden an den drei Tagen mehr als acht Bands auftreten, die überzeugt sind, dort richtige Musikfreunde anzusprechen. „Der Musikmisch zeigt einmal mehr unser Anliegen, weg von der bis dato männlich dominierten Zielgruppe bei Plattenbörsen hin zum Familienevent. Selbstverständlich wird es auch zugehen wie bei einer herkömmlichen Börse, ein Gustieren, Tauschen, Verkaufen, aber es soll eben mehr sein“, wünscht sich der Veranstalter im Namen aller Beteiligten. Das bedeutet u.a. auch Pressegespräche bzw. Workshops zum Thema „how listen to music“. Und dass auch in der Werbung neue Wege beschritten werden, können Facebook-User seit einigen Wochen miterleben. Unter der Rubrik ‚100 Gründe, dabei zu sein’ kommen z.t. lustige, ernsthafte immer aber originelle Argumente, warum es sich auszahlt, zur Plattenbörse zu kommen. Aber was ist und bleibt das Besondere an Vinyl? „ Für mich ist Vinyl deswegen etwas Kostbares, weil es auch so verletzlich ist. Dazu kommt, dass es das einzige Medium ist, dass ausschließlich für Tonaufnahmen verwendet werden kann. Und wenn man sie sorgsam behandelt, klingen die Platten auch nach 20 Jahren noch so gut wie am Anfang“, ist Siegfired EignerS. von seinem Lieblingsmedium überzeugt.
Austria-Vinyl – Vienna Vinyl und Record Fair
Platte trifft Teller, Klang trifft Bilder, Hörgenuss auf Augenschmaus, E-Gitarre auf Elektrosound! Rocker auf Röcke, Djs auf Djanes, HipHopper auf Austropopper, NDWer auf Schlageroldies, Mods auf Metaller, Schellacks auf Feschaks, Damen auf Herren, Junge auf Junggebliebene und alle eint sie das Faible für Schall und Platten, für Vinyl in Vienna!
Freitag 24. April bis Sonntag 26. April 2015, MGC Wien / MGC MESSE
1030, Leopold-Böhm-Straße 8, Pässe von 5,50-35 Euro.

www.austria-vinyl.at