Amadeus 2024: Bipolar Feminin gewinnen den  FM4 Award!

Mit ihrem Debütalbum „Ein fragiles System“ und ihren mitreißenden Liveshows waren Bipolar Feminin eine DER Indie-Bands des letzten Jahres. Jetzt haben sie den FM4 Award bei den Amadeus Austrian Music Awards gewonnen!
Bipolar Feminin sind die Geschwister Leni und Max sowie Jakob und Samuel, alle aus Ebensee (OÖ) –sie haben von den FM4-Hörer:innen den FM4 Award beim Amadeus verliehen bekommen. Sie folgen damit auf den Vorjahresgewinner Oskar Haag.
Messerscharfe Worte und ein Musikkosmos, der immer etwas mit Gitarren und meistens auch ein bisschen mit Punk zu tun hat: d as sind Bipolar Feminin. Unruhig und wütend und ab und zu – sie bemühen sich – gibt’s auch ein bissl Sanftheit und Schmäh. Ohne letzteren kommt man in Österreich und vor allem, wenn man auf Deutsch textet, nicht weit. Und Menschen, die hierzulande mit Worten jonglieren, wissen das – einer von ihnen ist Leni Ulrich von Bipolar Feminin.
Was ist der rote Faden, der die Fans von Bipolar Feminin miteinander verbindet? „Ein gewisser Hang zum Ausleben der Emotionalität„, sagt Leni auf diese Frage lachend und fügt hinzu, es sei außerdem „auf jeden Fall eine Frage der Haltung„.

FM4 Award beim Amadeus Austrian Music Award 2024
Der FM4 Award ist einer von 14 Preisen, die jährlich im Rahmen der Austrian Amadeus Music Awards vergeben werden. Die Besonderheit dabei: die Gewinner:innen werden von der Öffentlichkeit, von den FM4-Hörer:innen, von den Fans gewählt. Jedes Jahr schickt die FM4 Musikredaktion 20 großartige österreichische Künstler:innen, die im vergangenen Jahr neue Musik veröffentlicht haben, in das Rennen um den FM4 Award. Aus dieser Longlist werden in einer ersten Votingphase die Top 5 und im Anschluss der Sieger-Act gewählt. Bipolar Feminin haben sich heuer gegen Anda Morts, Bibiza, Eli Preiss und Leftovers durchsetzen können.

Die Preisverleihung findet bei der Amadeus Gala am 26. April 2024 im Wiener Volkstheater statt und wird zeitversetzt auf ORF 1 gesendet.