Böhmermann: Entertainer des Jahres

Legt sich auch gern mit der deutschen Musiklandschaft an: Jan Böhmermann

Bei der Verleihung der Romy-Gala in Wien zeigte sich der TV-Entertainer Jan Böhmermann von seiner braven Seite, abgesehen von ein paar wenigen Seitenhieben, nun wird er sogar europaweit ausgezeichnet. Der umtriebige Deutsche, der mit seiner Sendung „Neo Magazin Royale“ meist absolut am Punkt der Zeit ist, erhält von der Europäischen Rundfunkunion (EBU) die sogenannte Rose d’Or: Laut EBU verdiene er den Preis für sein Talent, seine Kreativität und seinen globalen Einfluss, wobei letzters ein wenig übertrieben erscheint. Die „goldene Rose“ wird am 13. September in Berlin überreicht werden. Über seinen Fankreis hinaus wurde er mit einem Erdogan-Schmähgedicht oder einem Vavroufakis-Meme bekannt. Als begabten Sänger konnte man ihn ua in seinen Hits „Ich hab Polizei“ oder „Menschen Leben Tanzen“ erleben.
Außerdem hob die EBU den Podcast “Fest & Flauschig” hervor, den der 37-Jährige zusammen mit Olli Schulz gestaltet und der zu den beliebtesten Streaming-Formaten weltweit zählt. Zur Entscheidung sagte Organisator Jeroen Depraetere: “Jan hat nicht nur einen gewaltigen Einfluss in Deutschland, seine beißende Satire hat auch international für Furore gesorgt. Der Preis trägt dieser weltweiten Wirkung und seinem enormen Talent und seiner Kreativität Rechnung.”
Für Böhmermann ist es nicht die erste Ehrung: Er bekam schon mehrere Grimme-Preise, Deutsche Fernsehpreise und den Goldene Kamera Digital Award.