CTS Eventim darf Barracuda Music übernehmen

Für Ewald Tatar ist der Verkauf seiner Barracuda Music “absolut sinnvoll”.(Foto: Prinz)

Geplant war es schon länger, nun hat die Kartellbehörde zugestimmt und CTS Eventim, der international führende Ticketing- und Live-Entertainment-Anbieter darf Österreichs größten Konzertveranstalter Barracuda Music (Nova Rock, Frequency etc:) übernehmen.
“Ich sehe das nicht als Verkauf, sondern als absolut sinnvolle Partnerschaft für beide Seiten”, kommentierte Barracuda-Chef Ewald Tatar den Deal. Klaus-Peter Schulenberg, CEO von CTS Eventim, betonte: “Wir wollen Künstlern nicht nur ein leistungsstarkes Ticketing, sondern auch internationale Tourneemöglichkeiten anbieten. Unsere Marktposition in Österreich zu stärken, ist deshalb ein naheliegender Schritt. Barracuda zählt zu den kreativsten Konzertveranstaltern Europas und ergänzt das Portfolio unseres Veranstalter-Netzwerks Eventim Live hervorragend.”

CTS EVENTIM, einer der international führenden Ticketing- und Live Entertainment-Anbieter, übernimmt 71 Prozent der Anteile am österreichischen Konzertveranstalter Barracuda Music. Damit erweitert das Unternehmen sein europaweites Veranstaltungsportfolio um einige der populärsten Konzerte und Festivals Österreichs. Barracuda Music wird in diesem Zuge Teil des Promoter-Netzwerks EVENTIM LIVE. Die Transaktion wurde von den zuständigen Kartellbehörden genehmigt.
Klaus-Peter Schulenberg, CEO von CTS EVENTIM, kommentierte: „Wir wollen Künstlern nicht nur ein leistungsstarkes Ticketing, sondern auch internationale Tourneemöglichkeiten anbieten. Unsere Marktposition in Österreich zu stärken, ist deshalb ein naheliegender Schritt. Barracuda zählt zu den kreativsten Konzertveranstaltern Europas und ergänzt das Portfolio unseres Veranstalter-Netzwerks EVENTIM LIVE hervorragend. Ich freue mich, dass Ewald Tatar und sein Management-Team die Entwicklung von Barracuda in bewährter Manier vorantreiben werden.“
Barracuda Music ist seit seiner Gründung im Jahr 2004 kontinuierlich gewachsen. Die Gruppe bündelt die Aktivitäten einiger unabhängiger Konzertpromoter, darunter die Veranstalter der Festivals „Electric Love“, „Frequency“ und „Nova Rock“. Zu den Künstlern, deren Österreich-Auftritte von Barracuda Music veranstaltet werden, gehören Bob Dylan, David Gilmour, Elton John, die Rolling Stones, Ed Sheeran und Robbie Williams. Seit 2012 ist Barracuda zudem exklusiver Konzertveranstalter auf der traditionsreichen Burg Clam, die sich seither als eine der beliebtesten und renommiertesten Spielstätten Österreichs etabliert hat.
Ewald Tatar, der die Geschäfte von Barracuda wie bisher von Wien aus führen wird, sagte: „Ich freue mich sehr auf die Möglichkeit, die Erfolgsgeschichte von Barracuda zukünftig mit Unterstützung eines Global Players wie CTS EVENTIM fortzuschreiben. Insbesondere die Zusammenarbeit mit den Promotern von EVENTIM LIVE wird uns dabei helfen, Künstlern, Venues und Fans die bestmöglichen Lösungen zu bieten. Ich bin sicher, dass wir und damit auch die österreichische Konzertlandschaft in hohem Maße von dieser Partnerschaft profitieren werden.“
CTS EVENTIM hatte seine Veranstalter-Aktivitäten im März dieses Jahres in der neuen Einheit EVENTIM LIVE gebündelt. Das Netzwerk umfasst nunmehr 29 Promoter, die jährlich 2 mehr als 30 Festivals und rund 5.000 Live Events mit zehn Millionen Besuchern in zwölf Ländern organisieren. Mit der Gründung von EVENTIM LIVE trug das Unternehmen den Bedürfnissen einer wachsenden Zahl an Künstlern Rechnung, die von ihren Veranstaltern zunehmend grenzüberschreitende Tourneemöglichkeiten und maßgeschneiderte Lösungen aus einer Hand erwarten.
Frithjof Pils, Geschäftsführer EVENTIM LIVE, ergänzte: „Die Barracuda-Gruppe ist in Österreich erste Ansprechpartnerin für eine Vielzahl herausragender lokaler wie internationaler Künstler. Sie verfügt zudem über ein herausragendes Portfolio an Festivals, die Jahr für Jahr hunderttausende Fans aus dem In- und Ausland zusammenbringen. Wir freuen uns sehr darauf, innerhalb von EVENTIM LIVE zukünftig auf die Erfahrungen und das Netzwerk von Ewald Tatar und seinem Team zählen zu dürfen.“