Diagonale mit ersten Ankündigungen

Mit “Untitled” von Michael Glawogger eröffnet die Diagonale

 

2017 geht die Diagonale zum zwanzigsten Mal in Graz über die Bühne und feiert somit ein erfreuliches Jubiläum. Nach einem gelungenen Debüt im Vorjahr bietet das Programm im zweiten Jahr unter der Intendanz von Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber erneut viele Neuentdeckungen und verspricht zahlreiche spannende Begegnungen mit dem österreichischen Kino. Die neue Reihe Diagonale im Dialog lädt Filmgäste wie Josef Hader, Veit Heiduschka, Elisabeth Scharang und Ulrich Seidl zum Gespräch nach Graz.
Die Diagonale’17 eröffnet mit “Untitled” jenem dokumentarischen Reiseessay, der Michael Glawogger durch den Balkan, Italien, Nordwest- und Westafrika führte, wo die Reise für ihn unter traurigen Umständen endete. Mehr als zwei Jahre nach dem plötzlichen Tod Glawoggers im April 2014 hat seine langjährige künstlerische Wegbegleiterin und Editorin Monika Willi aus dem gedrehten Material und Glawoggers Reisetagebuchtexten einen atemberaubenden Film gestaltet.
Die Diagonale’17 findet von 28. März bis 2. April in Graz statt. Das gesamte Programm wird am 17. März veröffentlicht.