Kulturminister Kogler legt Monatsbericht vor

Im Rahmen der vom Parlament beschlossenen COVID-19-Maßnahmen wurde der Fonds für eine Überbrückungsfinanzierung für selbständige Künstlerinnen und Künstler eingerichtet, die jeweils im Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport angesiedelt sind. Vizekanzler Werner Kogler legt nun die jüngsten Monatsberichte vor und informiert den Budgetausschuss über den aktuellen Stand der Auszahlungen.
Der Fonds für eine Überbrückungsfinanzierung für Künstlerinnen und Künstler hat bisher mit Stand 31. August 2020 insgesamt 4.390 Förderzusagen erteilt und dabei 21,597 Mio. € ausbezahlt. Die durchschnittliche Auszahlungshöhe betrug im August 4.891 €. 42% der Zusagen gingen an Frauen, 58% an Männer, 64% aller positiv erledigten Anträge entfielen zuletzt auf Wien.