Paenda fährt für Österreich zum Song Contest

Die in Wien lebende Sängerin, Musikerin und Produzentin Paenda legt, nach ihren Singles “Waves”, “Good Girl” und “Paper-Thin” nach. Sie fährt für Österreich zum Eurovision Song Contest nach Tel Aviv.
Paenda vertritt Österreich beim „Eurovision Song Contest 2019“. Die Wiener Künstlerin mit Wurzeln in der Steiermark geht in Tel Aviv mit ihrem Song „Limits“ an den Start. Die atmosphärisch aufgeladene Electronic-Pop Ballade wird in den kommenden Wochen der Öffentlichkeit präsentiert.
ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner: „Mit Paenda setzen wir in Tel Aviv ein ausdrucksstarkes Zeichen für das moderne, kraftvolle Musikland Österreich. Paendaist eine herausragend vielseitige Künstlerin und Frau, die die Songs die sie eindrücklich singt und interpretiert nicht nur selbst komponiert und textet sondern auch produziert – also ihre Kunst zu 100 Prozent lebt. Es sind ihre eigenen Emotionen, Erfahrungen und ihre Seele, die sie zum Ausdruck bringt und mit denen sie das Publikum in ihren Bann ziehen wird.“
Die gebürtige Steirerin studierte in WIen Jazz- und Populargesang. Engagements in mehreren Musikprojekten folgten, bis sie 2015 mit ihrem Einzelprojekt Paenda startete. Über ihre Feude ausgewählt worden zu sein, sagt sie: „ Der Song Contest ist sozusagen ein Brückenbauer, der es schafft, eine Zeit lang verschiedene Kulturen und Religionen zu vereinen. Jetzt darf ich für Österreich singen und ich bin überwältigt. Es bedeutet mir wirklich sehr viel, ein Teil dieser Nachricht an die Welt zu sein.”

FOto: ORF/Ramsdorfer