Preisvergabe: IF SHE CAN SEE IT, SHE CAN BE IT

Strahlende Gewinnerinnen: Anna Schwingenschuh & Evamaria Schaller

Nach dem großen Erfolg und dem äußerst positiven Echo der Branche in den letzten Jahren wurde der Drehbuchwettbewerb nun ein fünftes Mal durchgeführt.
Am Dienstag Abend, dem 29. Juni 2021, fand die feierliche Hauptpreisverleihung des zweistufigen Drehbuchwettbewerbs IF SHE CAN SEE IT, SHE CAN BE IT online statt. Bereits zum fünften Mal wurde der Hauptpreis in der Höhe von 15.000 Euro und einer zusätzlichen dramaturgischen Begleitung vergeben.
Zur Auswahl standen fünf Treatments von Autor*innen, die in der ersten Stufe des Wettbewerbs mit 5.000 Euro ausgezeichnet wurden.
Die Preisverleihung kann hier nachgeschaut werden: https://youtu.be/sYqmkFTZdCg
Die Hauptpreisträgerinnen
Das Drehbuchforum Wien, das Österreichischen Filminstitut/gender*in*equality und FC GLORIA Frauen Vernetzung Film freuen sich sehr, die Hauptpreisträgerinnen von IF SHE CAN SEE IT, SHE CAN BE IT bekannt zu geben:
• Anna Schwingenschuh und Evamaria Schaller mit “MENSTRUACHAT – Wenn die Tage zur Regel werden”
Die hochkarätige Jury hat aus den fünf nominierten Treatments eines ausgewählt, welches mit einem Preisgeld von 15.000 Euro ausgezeichnet wurde. Die Auszeichnung inkludiert eine dramaturgische Begleitung durch eine*n erfahrene*n Drehbuchautor*in, die gemeinsam mit den Preisträgerinnen ausgewählt wird.
Eine lobende Erwähnung wurde Manuela Molin für ihr Treatment “Who’s that Bird?” ausgesprochen.