Sky: Eine Horrorserie mit schwarzem Humor

Ein Road-Trip der besonderen Art durch das Amerika der 1950er Jahre: „Lovecraft Country“, nach dem gleichnamigen Roman von Matt Ruff. (Foto: HBO)

Über „Lovecraft Country“:
Atticus (Jonathan Majors) begibt sich mit Jugendfreundin Letitia (Jurnee Smollett) und seinem Onkel George (Courtney B. Vance), dem Herausgeber des „Safe Negro Travel Guides“, auf die Suche nach seinem Vater Montrose Freeman (Michael Kenneth Williams), der spurlos verschwunden ist. Der Roadtrip quer durch das Amerika der 1950er Jahre entpuppt sich als Überlebenskampf inmitten von Rassenterror und dem Kampf gegen Monster, die aus einem H.P. Lovecraft – Roman stammen könnten. Als die drei am Anwesen der reichen Südstaatenfamilie Braithewhite ankommen, treffen sie auf Montrose und auf eine rassistische Geheimloge.
Eine Geschichte über den Rassismus in den USA der 1950er Jahre gepaart mit Horror und schwarzem Humor – Jordan Peele, der die Serie „Lovecraft Country“ gemeinsam mit „Lost“-Macher J.J. Abrams kreierte und auch produzierte – kennt sich mit dieser Mischung bestens aus, gewann er doch einen Oscar für sein Drehbuch zum Film „Get Out“. Die spannungsgeladene und visuell beindruckende Serie „Lovecraft Country“ basiert auf dem gleichnamigen Roman von Matt Ruff, der gemeinsam mit Peele und Misha Green („Sons of Anarchy“) das Drehbuch schrieb. In den Hauptrollen spielen Jonathan Majors („White Boy Rick“, „Da 5 Bloods“), Jurnee Smollett („Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn”, „True Blood“), Wunmi Mosaku („Temple”), Michael Kenneth Williams („Boardwalk Empire”) und Courtney B. Vance („American Crime Story”).
Ab 13. November wahlweise auf Deutsch oder im Original immer freitags ab 22:25 Uhr in Doppelfolgen auf Sky Atlantic. Parallel ist “Lovecraft Country” auf Sky X und Sky Q auf Abruf verfügbar.