Wieder Leben am Rosenhügel

Hausherr Herbert Tucmandl mit Gästen

Mitte Juli wurde die neue Synchron Stage Vienna am Gelände der ehemaligen Rosenhügel-Filmstudios feierlich eröffnet. Hausherr Herbert Tucmandl begrüßte zahlreiche nationale und internationale Gäste aus Film, Musik, Politik und Wirtschaft. Aus Hollywood reisten Grammy-Gewinnerin Nan Schwartz, Komponist und Dirigent Conrad Pope (The Hobbitt), sowie Joe Kraemer (Mission: Impossible):an. Höhepunkt war die Uraufführung des Auftragswerkes „Synchronicity“ für großes Schlagwerk-Ensemble, 2 Klaviere, Celesta und Harfe, das von Hollywood-Komponist Conrad Pope eigens für die Eröffnung komponiert und auch selbst dirigiert wurde.
Im Jahr 2013 übernahm die Vienna Symphonic Library die historische, denkmalgeschützte  Synchronhalle am Gelände der Rosenhügel-Filmstudios vom Österreichischen Rundfunk. Das Gebäude, in den 1940er Jahren für bildsynchrone Tonaufnahmen errichtet, wurde in einer zweijährigen Umbauphase revitalisiert und zu einer weltweit einzigartigen Musikproduktionsstätte ausgebaut. Auf einer Gesamtfläche von über 3.000 m2 stehen mehrere Aufnahme- und Regieräume, Editing-Studios, Einzelkabinen („Iso Booths“), zwei Instrumentenlager mit mehreren Klavieren und ca. 280 Schlaginstrumenten, ein Notenarchiv, Aufenthaltsräume sowie Büros und Lounges für Produzenten, Komponisten, Mitarbeiter und Gäste zur Verfügung. Dabei eröffnen die hauseigenen Software-Entwicklungen der Vienna Symphonic Library in Kombination mit traditionellen Aufnahmeverfahren völlig neue klangliche und kreative Möglichkeiten.Das Gebäude ist ein historisches Juwel und verfügt über eine einzigartige Akustik. Durch die Ausstattung mit modernster Aufnahmetechnik können selbst ausgefallene Kundenwünsche erfüllt werden. Für Geschäftsführer Herbert Tucmandl war die Übernahme der Halle ein Glücksfall: “Das Gebäude ist ein historisches Juwel und verfügt über eine einzigartige Akustik. Durch die Ausstattung mit modernster Aufnahmetechnik können selbst ausgefallene Kundenwünsche erfüllt werden. Wir sind sehr stolz und glücklich, dass sich dies in der Branche so rasch herumgesprochen hat und wir bereits Aufträge aus den USA, England, Frankreich, China und Japan umsetzen konnten.“