Apple TV+ schöpft aus den Vollen

Executive Producer Reese Witherspoon, Executive Producer, Autorin und Showrunner Nichelle Tramble Spellman, Executive Producer und Star Octavia Spencer bei der weltweiten Premiere von “Truth Be Told” im The Samuel Goldwyn Theater in Los Angeles, Kalifornien

Auch wenn die ersten Serien auf Apple TV von den Kritikern großteils verrissen wurden, der Konzern aus Cupertino lässt sich nicht davon beirren und stellt Woche für Woche neuen COntent vor, der für extreme Aufmerksamkeit sorgt. Sogar in Hollywood, wo im Samuel Goldwyn Theater in Los Angeles die neue Original-Serie „Truth Be Told“ vorgestellt wurde.
Die auf eine bestimmte Anzahl an Episoden begrenzte Drama-Serie begleitet die Podcasterin Poppy Parnell (Octavia Spencer), die gezwungen ist, den Mordfall, der sie einst zu einer medialen Berühmtheit machte, erneut aufzurollen. Sie muss Warren Cave (Aaron Paul) gegenübertreten, dem Mann, bei dessen Fall sie fälschlicherweise dazu beigetragen haben könnte, ihn unschuldig hinter Gitter zu bringen. Basierend auf dem Roman von Kathleen Barber gibt “Truth Be Told” einen einzigartigen Einblick in Amerikas Besessenheit mit True Crime Podcasts und fordert die Zuschauer heraus, die Konsequenzen zu bedenken, wenn das Streben nach Gerechtigkeit auf einer öffentliche Bühne stattfindet.
Ab dem 6. Dezember werden die ersten drei Episoden von “Truth Be Told” auf Apple TV+ in über 100 Ländern und Regionen verfügbar sein. Neue Episoden werden wöchentlich immer freitags erscheinen.