Diagonale Preisverleihung wird nachgeholt

Diagonale-Intendantenduo Peter Schernhuber und Sebastian Höglinger

Die Diagonale freut sich, auch 2020 Österreichs höchstdotierte Filmpreise – allen voran die mit je € 21.000 dotierten Großen Diagonale-Preise des Landes Steiermark für den besten Kinospielfilm und den besten Kinodokumentarfilm des Festivals sowie den Diagonale-Preis Innovatives Kino der Stadt Graz – zu verleihen. Die Jurysichtungen erfolgten nach Covid-19-bedingter Absage des Festivals online. Eine persönliche Übergabe der Awards ist für Herbst 2020 geplant.
„Wir gratulieren allen Preisträger/innen von Herzen und bedanken uns bei den internationalen Jurys der Diagonale. Die preisgekrönten Filme der Diagonale’20 illustrieren den Facettenreichtum, die inhaltliche wie formale Bandbreite sowie das Potenzial des österreichischen Films. Mit ihnen wächst die Vorfreude auf wieder gemeinsame Kino- und Festivalmomente in den nächsten Monaten. Gemeinsam mit den Unterstützer/innen und Preisstifter/innen der Diagonale hoffen wir auf diesem Weg ein Stück zur Sichtbarkeit und Anerkennung des österreichischen Films beitragen zu können!“
——— Peter Schernhuber und Sebastian Höglinger, Festivalleitung

Großer Diagonale-Preis des Landes Steiermark (€ 21.000)
Bester Spielfilm — Sandra Wollner für “The Trouble With Being Born”

Großer Diagonale-Preis des Landes Steiermark (€ 21.000)
Bester Dokumentarfilm — Sabine Derflinger für “Die Dohnal” Frauenministerin / Feministin / Visionärin

Diagonale-Preis Innovatives Kino der Stadt Graz (€ 8.500)
Bester innovativer Film, Experimental- oder Animationsfilm — Constanze Ruhm für “Gli appunti di Anna Azzori” – Uno specchio che viaggia nel tempo

Diagonale-Preis Kurzspielfilm (€ 5.500)
Bester Kurzspielfilm — Raphaela Schmid für “Fische”

Diagonale-Preis Kurzdokumentarfilm der Diözese Graz-Seckau (€ 4.000)
Bester Kurzdokumentarfilm — Total Refusal (Robin Klengel, Leonhard Müllner, Michael Stumpf) für “How to Disappear”

Diagonale-Preis der Jugendjury des Landes Steiermark (€ 5.500)
Bester Nachwuchsfilm — Özgür Anil für “Das Urteil im Fall K.”

Diagonale-Preis Schnitt des Verbandes Filmschnitt aea
(je € 3.000, gestiftet von der VdFS – Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden)
Beste künstlerische Montage Spielfilm — Hannes Bruun für “The Trouble With Being Born
Beste künstlerische Montage Dokumentarfilm — Friederike Berat für “We did what had to be done

Diagonale-Preis Bildgestaltung des Verbandes österreichischer Kameraleute AAC
(je € 3.000, gestiftet von der VdFS – Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden)
Beste Bildgestaltung Spielfilm — Thimios Bakatakis für “The Lodge
Beste Bildgestaltung Dokumentarfilm — Yunus Roy Imer für “Space Dogs

Diagonale-Preis Sounddesign des Verbandes österreichischer Filmtonschaffender Filmton Austria
(je € 3.000, gestiftet von der VdFS – Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden)
Bestes Sounddesign Spielfilm — Peter Kutin für “The Trouble With Being Born
Bestes Sounddesign Dokumentarfilm — Florian Kofler für “Sicherheit123

Diagonale-Preis Szenenbild und Kostümbild des Verbandes österreichischer Filmausstatter/innen VÖF
(je € 3.000, gestiftet von der VdFS – Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden)
Bestes Szenenbild — Katharina Wöppermann für “Little Joe
Bestes Kostümbild — Monika Buttinger für “Ein bisschen bleiben wir noch

Diagonale-Schauspielpreise in Kooperation mit der VdFS – Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden
(je € 3.000, gestiftet von der VdFS – Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden)
für einen bemerkenswerten Auftritt einer österreichischen Schauspielerin sowie eines österreichischen Schauspielers in einem Wettbewerbsfilm der Diagonale’20
— Julia Franz Richter für “Der Taucher
— Dominik Warta für “The Trouble With Being Born

Preis „Außergewöhnliche Produktionsleistungen“ der VAM – Verwertungsgesellschaft für Audiovisuelle Medien für außergewöhnliche Produktionsleistung im Bereich Film (€ 20.000)
Der Preis wird geteilt und geht ex aequo an:
— Plan C Filmproduktion in Koproduktion mit Derflinger Film für “Die Dohnal” Frauenministerin / Feministin / Visionärin
— coop99 filmproduktion für “Little Joe