Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels

Neue Preisträgerin: Elif Shafak

Anlässlich des UNESCO Welttag des Buches (23.4.) und des Urheberrechts (26.4.)  wurde die diesjährige Preisträgerin des Ehrenpreises des Österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln verkündet: Die türkische Autorin Elif Shafak erhält die prestigeträchtige Auszeichnung, die 2017 bereits zum 27. Mal verliehen wird.Der Ehrenpreis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird seit 1990 vom Hauptverband des Österreichischen Buchhandels und dem Fachverband Buch- und Medienwirtschaft der Wirtschaftskammer Österreich ausgerichtet.
Die in Straßburg geborene Autorin gehört zu den meistgelesenen Schriftstellerinnen in der Türkei. Insgesamt veröffentlichte die vielfach ausgezeichnete Autorin, die auf Türkisch und Englisch schreibt, 15 Bücher, zuletzt erschien “Der Geruch des Paradieses” (Kein & Aber).