Familie Lässig bei Treffpunkt Ö3

Drei davon trauen sich zu Ö3

Clara Luzia, Manuel Rubey und Gerald Votava – das sind die Gäste in der ersten “Treffpunkt Ö3”-Sendung des neuen Jahres 2019. Mit ihrem Debütalbum schauen die drei Mitglieder des Bandprojektes Familie Lässig) im Ö3-Studio vorbei.
Die Familienaufstellung erfolgte vor sechs Jahren durch Andreas Fuderer, dem Direktor des Wiener Stadtsaals, der für eine Benefizveranstaltung eine Allstar-Band zusammengetrommelt hat. Seitdem ist es eine liebgewonnene Tradition, dass die Familie Lässig – so wie die Wiener Philharmoniker – immer zu Neujahr groß aufgeigt.
Begonnen hat dieses Spaßprojekt wie gesagt vor sechs Jahren als reine Coverband. Erlaubt war, was gefällt. Auch heute noch covert die Familie Lässig gerne Songs von so unterschiedlichen Acts wie Stefanie Werger, Kid Kopphausen oder Rocko Schamoni. Doch heuer hat die Band mit „Im Herzen des Kommerz“ (Asinella Records) auch ein Debütalbum mit eigenen Songs am Start. Feiner Indie-Pop-Sound mit eingängigen Melodien und scharfsinnigen Texten. Kostproben daraus wird es natürlich im „Treffpunkt Österreich“ zu hören geben.
Auf der Playlist der Familie Lässig geht es musikalisch wunderbar drunter und drüber. Lady Gaga, Madonna und Robbie Williams sind da genauso dabei wie die Beatles, Blur und ELO, gefolgt von der deutschen Fraktion mit Herbert Grönemeyer, Rio Reiser und Nena. Und natürlich dürfen im „Treffpunkt Österreich“ auch österreichische Acts nicht fehlen, – mit Bilderbuch, STS und Udo Jürgens hat die Familie Lässig einige Großkaliber am Start.
  „Treffpunkt Österreich“, 7. Jänner 19.00-21.00 Uhr auf Ö3