„Aufgespürt“ in NÖ

Spürsinn braucht die Soko-Kitzbühel-Darstellerin Kristina Sprenger auch in ihrer neuen Sendung

Die ehemalige „Soko Kitzbühel“-Kommissarin Kristina Sprenger stellt künftig abwechselnd mit Schriftsteller Alfred Komarek für den ORF Niederösterreich außergewöhnliche, oft noch unbekannte Ausflugsziele in Niederösterreich vor – und zwar in der Rubrik “Aufgespürt” in “Niederösterreich heute”.
“Ich freue mich wahnsinnig, dass ich im Aufgespürt-Team dabei sein darf und bin schon sehr neugierig auf die verschiedenen Orte, wo ich hinkommen werde. Die ersten Reisen führen uns ja ins Waldviertel. Ich denke, dass ich Niederösterreich noch besser kennenlernen werde”, sagt Sprenger. In der ersten Sendung am Donnerstag, 10. Jänner 2019 ist die Wahlniederösterreicherin mit Schlittenhunden im Waldviertel unterwegs. Sprenger lebt seit Jahren in Niederösterreich und ist Intendantin des Stadttheaters Berndorf.

Darüber hinaus startet der ORF Niederösterreich mit zwei weiteren Neuerungen:
*Jeden Freitag werden in der Rubrik „Im Fokus“ Unternehmen aus Niederösterreich vorgestellt. Vom Weltmarktführer über das innovative Kleinunternehmen bis hin zu Traditionsfirmen zeigen die Beiträge, wie unterschiedlich Niederösterreichs Unternehmen arbeiten und sich international etabliert haben. „Im Fokus“ blickt auch hinter die Kulissen der Firmen und beleuchtet Niederösterreich als Wirtschaftsstandort mit seinen Vorteilen, aber auch Herausforderungen.
*„Wohin in Niederösterreich?“ wird jeden Donnerstag und Freitag einen kurzen Überblick über aktuelle Veranstaltungen geben. Damit verbessert der ORF Niederösterreich sein Serviceangebot für alle Altersgruppen, denn die Rubrik wird kurz vor dem Wochenende ganz unterschiedliche Angebote präsentieren, die sich in Niederösterreich für einen Ausflug oder Besuch eigenen.
ORF2/Niederösterreich, 10. Jänner, 19 Uhr
Foto: Soko Kitzbühel/ORF/BEO-Film/Stella von Saldern