Karriereschritt nach München

Markus Breitenecker (55), bisheriger CEO von ProSiebenSat.1 PULS 4 und langjähriger österreichischer Medienmanager, zieht es nach München (Foto: Bernhard Eder)

Um den strategischen Fokus auf den Entertainment-Bereich auch im Vorstand weiter zu verstärken, hat der Aufsichtsrat der ProSiebenSat.1 Media SE Markus Breitenecker (mit Wirkung zum 1. April 2024 in den Konzern-Vorstand berufen. Gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden Bert Habets wird er als Chief Operating Officer die Steuerung des Entertainment-Bereichs übernehmen. Sein Fokus liegt auf den Bereichen Streaming und digitale Plattformen. Darüber hinaus wird er für die Länderaktivitäten in der Schweiz und Österreich verantwortlich sein.

Andreas Wiele, Aufsichtsratsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media SE: „Markus Breitenecker ist ein ausgewiesener TV- und Streaming-Experte und seit 26 Jahren überaus erfolgreich im Unternehmen tätig. So hat er die Sendergruppe in Österreich und zuletzt Joyn Austria innerhalb nur eines Jahres zum Marktführer entwickelt. Unter der Führung von Bert Habets werden die beiden die erfolgreich eingeleitete Entertainment-Strategie nun gemeinsam noch konsequenter und schneller umsetzen.“

Bert Habets:Ich kenne und schätze Markus Breitenecker als sehr engagierten und kompetenten Medienmanager mit einer Leidenschaft für Entertainment. Ich freue mich, mit ihm gemeinsam das Geschäft voranzutreiben und weiterzuentwickeln.“
Markus Breitenecker zu seiner Bestellung: „Ich danke dem Aufsichtsrat ganz herzlich für das Vertrauen. Streaming – und vor allem Joyn – ist das Herzstück unseres Entertainment-Geschäfts. Ich freue mich auf die enge Zusammenarbeit mit Bert Habets und darauf, Joyn zusammen mit diesem tollen Team weiter auszubauen und zu einem der führenden Streaming Player in der DACH-Region zu entwickeln.

Neue Zusammensetzung der Geschäftsführung in Österreich
Dieses Team leitet in Zukunft die Geschicke von ProSiebenSat.1 PULS 4:
Thomas Gruber (bisher Content-Chef ProSiebenSat.1 PULS 4 und Programmgeschäftsführer ATV & PULS 4) und Bernhard Albrecht (bisher CFO) übernehmen gemeinsam die Position der Co-CEOs und bilden gemeinsam mit Chief Commercial Officer Michael Stix die österreichische Geschäftsführung. Damit bekommt die größte private Sendergruppe Österreichs und Anbieter des SuperStreamers JOYN zum 1. April eine neue Geschäftsführung.
Markus Breitenecker zur künftigen Zusammensetzung der Geschäftsführung in Österreich: „Mich verbinden viele Erinnerungen und unvergessliche Erlebnisse, die nur mit meinem eingespielten Team und vielen Wegbegleiter:innen möglich waren. Drei Personen davon möchte ich herausheben: Mit Bernhard Albrecht und Michael Stix werden meine langjährigen Geschäftsführer-Kollegen auch weiterhin die Verantwortung in Österreich behalten. Neu im Geschäftsführer-Team ist mit Thomas Gruber einer meiner langjährigsten Begleiter und Ausnahme-Kollege. Er hat 2005 als Praktikant in Wien begonnen, ist seit 2015 als Mitglied der Geschäftsleitung für unseren Content verantwortlich und wurde außerdem 2017 ATV-Geschäftsführer bzw. 2023 PULS 4-Geschäftsführer. Ich kann mir für die große Herausforderung, das Unternehmen vom Broadcaster zum Streamer zu transformieren und Joyn weiter voranzutreiben, kein besseres Führungsteam vorstellen. Gemeinsam mit unserer Geschäftsleitung und den mittlerweile 500 Mitarbeiter:innen am Standort Wien haben wir in den vergangenen 26 Jahren Herausforderungen gemeistert und Erfolge errungen. Der Aufbruch in Richtung meiner neuen Aufgabe ist ein großer und zugleich emotionaler Schritt.“