Multimediales Parsifal-Wochenende im ORF

Jonas Kaufmann, Nikolay Sidorenko und Elina Garanca in “Parsifal” (Foto: Wiener Staatsoper GmbH / Michael Pöhn)

Der ORF gestaltet am kommenden Samstag und Sonntag ein multimediales Parsifal-Wochenende: In der zweistündigen Sendung »Der Fall Parsifal« in ORF 2 (Samstag, 17. April 2021, 22.00 Uhr) wird der Mythos Parsifal in einer ganz besonderen Version des Monumentalwerks mit umfassenden Ausschnitten aus der Produktion, Interviews und Beiträgen behandelt. Die »matinee«, ebenfalls in ORF 2, (Sonntag, 18. April ab 9.05 Uhr) zeigt Portraits der Protagonisten und Weltstars Jonas Kaufmann und Elina Garanca.
ORF.at streamt die Gesamtaufnahme der Neuproduktion am Sonntag (18. April ab 16.00 Uhr) und beschäftigt sich mit Beiträgen, Interviews, Fotos und Videos mit dem Werk und dessen Deutung durch Kirill Serebrennikov. Die Inszenierung wird darüber hinaus sieben Tage lang via TVthek.ORF.at online abrufbar sein.
Radio Ö1 sendet die Aufzeichnung bereits am Samstag (17. April, ab 19.30 Uhr).
Staatsoperndirektor Bogdan Rošcic: “Eine neue Parsifal-Inszenierung ist für jedes Opernhaus immer eine große Herausforderung. Dieser Parsifal aber war ein Projekt, das über mehrere Jahre unter schwersten Bedingungen verwirklicht werden musste. Umso glücklicher bin ich, dass weder eine Epidemie noch politische Willkür imstande waren, seine Realisierung zu verhindern und dass das Publikum trotz Lockdown via ORF und ARTE Concert auf so vielen Kanälen erleben kann, was sich vergangenen Sonntag in der Staatsoper ereignet hat.”
Ebenfalls am 18. April 2021 ab 14.00 Uhr ist die Gesamtaufnahme von Parsifal europaweit auf ARTE Concert kostenlos abruf- und dort mindestens 30 Tage lang verfügbar.