Neue Comedy auf Puls4: “Grenzgänger”

Grenzen sind dazu da, überschritten zu werden, ist das Motto dieser Comedians

“Er ist halber Pole und halber Koreaner – heißt das, er fotografiert die Autos, bevor er sie klaut?” Il Young Kim ist Kabarettist mit südkoreanischen Wurzeln. Wer wenn nicht er kann solche Klischees bedienen? Höchstens noch ein Pole. Zumindest im neuen PULS 4-Format Comedy Grenzgänger, denn dieses bewegt sich ganz bewusst im Grenzbereich des sensiblen “Ausländer-Themas”. Provokation und Klischees stehen hier hoch im Kurs.
Comedy Grenzgänger“ sorgt dafür, dass das Publikum über das multikulturelle Thema auch mal lachen kann. Mit einer Aida Loos, die auf einem Mobilklo in der Fußgängerzone Samenspenden sammeln möchte, um die österreichische Rasse zu erhalten oder mit Moderator Omar Sarsam als Vertreter eines neuen Stromanbieters der seinen „Asylstrom“ von Asylanten auf Fahrrädern produzieren lässt. Neben Stand-Up punktet die Show mit provokanten Einspielern und einem „kanzlerhaften“ Türsteher (Gernot Haas), der ungewohnt sprachlos zurückgelassen wird.Allein in Staffel Eins bekommen Stand-Up Comedians aus 20 verschiedenen Herkunftsländern ihren Auftritt. Neben Aida Loos beim Staffelauftakt mit dabei: Moderator und Comedian Ill Young Kim aus Köln/Südkorea, Soso Mugiraneza, der seine Erfahrungen als burundischer Flüchtling gekonnt in sein Programm mischt und Masud Akbarzadeh (Iran), der extra aus Berlin angereist ist, um seine „kindisch-ernste Stand-Up-Impro-Comedy“ zum Besten zu geben.
Viele Menschen reden über Ausländer – PULS 4 holt sie auf die Bühne. Omar Sarsams Stand-Up Comedy-Format mit “alles und scharf” läuft ab Dienstag, den 5. Februar um 22:25 Uhr auf PULS 4.
Foto: PULS 4/ Thomas Salamonski