Österreicher im Finale

Die Finalisten von “The Voice of Germany” am Sonntag, 18. Dezember, in SAT.1 (v.l.n.r.): Marc Amacher, Robin Resch, Boris Alexander Stein, Tay Schmedtmann

Das sind die vier Finalisten von “The Voice of Germany”

Wie schön er singt: Tay Schmedtmann (20, Steinhagen) überzeugt die Zuschauer mit “Wie Schön Du Bist” von Sarah Connor und zieht mit überwältigenden 80,9 Prozent der Voting-Stimmen für Team Andreas ins Finale ein.
Seine Gitarre und seine Stimme – mehr braucht Robin Resch (22, Rottenmann/AT) nicht, um Coach Samu und das Publikum zu berühren. Seine unplugged Version von “Chasing Cars” (Snow Patrol) bringt ihm 55,8 Prozent der Zuschauerstimmen im Team internen Dreikampf und einen verdienten Platz im Finale.
Erfolg der Kontraste: In Team Yvonne setzt sich Tattoo-Mann Boris Alexander Stein (29, Lüneburg) mit “Still” (Jupiter Jones) und viel Gefühl durch. 56,2 Prozent der Zuschauer voten den 29-Jährigen ins Finale.
Explosive Mischung: Marc Amacher (32, Heimberg/CH) brennt mit ACDC und “T.N.T.” ein Feuerwerk im Studio ab. Das Studio feiert den “Vollact” mit Zugabe-Rufen und die Zuschauer schicken ihn mit 55,7 Prozent der Stimmen für Team Michi & Smudo ins Finale.
Das große Finale von “The Voice of Germany” am Sonntag, 18. Dezember, um 20:15 Uhr, live in SAT.1

Foto: © ProSieben/SAT.1/Bernd Jaworek