Onlinevideokonsum steigt rasant

Jonathan Barnard, Zeniths Head of Forecasting und Director of Global Intelligence

Laut dem aktuellen Bericht Online Video Forecasts 2018 von Zenith* werden weltweit Verbraucher in diesem Jahr durchschnittlich 67 Minuten am Tag damit verbringen, Onlinevideos anzuschauen. Letztes Jahr waren es noch 56 Minuten. Bis 2020 rechnet man, dass im Durchschnitt 84 Minuten am Tag mit dem Anschauen von Onlinevideos verbracht werden. Die eifrigsten Zuschauer werden dann in China leben, wo 2020 im Schnitt 105 Minuten täglich Onlinevideos angeschaut werden, gefolgt von Russland (102 Minuten) und Großbritannien (101 Minuten).
Unter Onlinevideos werden alle Videoinhalte, die über einen Internetanschluss angeschaut werden – dies beinhaltet Sendereigene Plattformen wie Hulu, ‘Over-the-Top’-Abonnementservices wie Netflix, Video-Sharing-Seiten wie YouTube, als auch Videos, die auf Social Media Plattformen angesehen werden, verstanden.
Der globale Onlinevideokonsum stieg 2017 um 11 Minuten pro Tag an, bis 2020 wird ein jährliches Durchschnittswachstum von 9 Minuten erwartet. Dies macht fast das gesamte Wachstum des Internetgebrauchs aus und entwickelt sich schneller als der allgemeine Medienkonsum.
“Onlinevideos steigern den globalen Medienkonsums, da Smartphones mit schnellen Datenverbindungen qualitativ hochwertige Videos für unterwegs bereitstellen und Smart-TV-Geräte den Zuschauern eine einmalige Auswahl in ihr Zuhause bringen”, sagt Jonathan Barnard, Zeniths Head of Forecasting und Director of Global Intelligence. “Der schnelle Anstieg des Videokonsums macht Onlinevideos zu dem weltweit am schnellsten wachsenden Werbeformat und schafft neue strategische und kreative Gelegenheiten. Marken, die aktuell noch keine Strategie für Onlinevideos haben, sollten sich Gedanken machen, sich eine zuzulegen.”

*Zenith ist Teil von Publicis Media, und versteht sich als Agentur für Kommunikation und Medienplanung, Inhalte, Leistungsmarketing, Werteoptimierung und Datenanalyse.