Raus aus dem Korsett

RAUS AUS DEM KORSETT – Drei Frauen und ihr Weg zum Wahlrecht , ein Film von Beate Thalberg

Am 19. Januar 1919 durften die Frauen in Deutschland das erste Mal wählen, in Österreich war es einen Monat später soweit, am 16. Februar 1919. Anlässlich des Jubiläums beleuchtet das Doku-Drama “Raus aus dem Korsett! – Drei Frauen und ihr Weg zum Wahlrecht” von Beate Thalberg, wie drei spannende Persönlichkeiten dafür 40 Jahre lang gekämpft haben.
Die Ikone der österreichischen Arbeiterinnenbewegung Adelheid Popp, die deutsche Revolutionärin Clara Zetkin und die Pionierin des bürgerlichen Lagers, Hildegard Burjan, setzen ihre Reputation und ihre Zukunft aufs Spiel im Kampf für eine gerechtere Welt, für Selbstbestimmung, fairen Lohn und ihr Wahlrecht. Sie werden ausgelacht, verstoßen, verhaftet. Doch das wirft sie nicht zurück. 1919 haben sie in Österreich und Deutschland das Wahlrecht für alle Frauen durchgesetzt. 100 Jahre später zeigt dieser Film, wie diese drei mutigen Frauen das vollbracht haben – zwischen Wut und Verzweiflung, Abenteuerlust und Kalkül. Filmisch entdecken wir einen neuen gesellschaftlichen Kontinent, mitgerissen von drei faszinierenden Persönlichkeiten.
Im ZDF wird der Film am 13. Januar erstmalig unter dem Titel “DAMENWAHL! FRAUEN IM KAMPF UM DIE STIMME” ausgestrahlt.
Im ORF wird er am 19. Februar gezeigt, als Auftakt eines Themen-Schwerpunktes zum Frauenwahlrecht.