Stufenplan für Veranstaltungen

Am Vormittag (15.05.) trat seine Staatssekretärin zurück, am Nachmittag präsentierte der oberste Kulturbeamte, nämlich Vizekanzler Werner Kogler den von allen KulturbetreiberInnen sehnlichst erwarteten Stufenplan für Veranstaltungen im Kunst- und Kulturbereich. Das Öffnungskonzept für Veranstaltungen bezieht sich auf Sitzplätze und setzt u.a. einen Mindestabstand von einem Meter voraus. “Weil dort viele Menschen auf engem Raum sind, ist es eine Spur schwieriger als in anderen Lebensbereichen”, erläutert Kogler. “Aber auch im Kunst- und Kulturbereich werden wir zukünftig auf mehr Eigenverantwortung, auf mehr Freiwilligkeit setzen.”
Mehr soll es  nächste Woche geben, wenn dann auch die neue Staatssekretärin für Kunst & Kultur vorgestellt werden wird.