TikTok wird strenger

Die chinesische Video-App TikTok http://tiktok.com führt strengere Regeln für die Verwendung von lizenzierten Songs durch Unternehmen ein. Firmen müssen ab jetzt für ihre Videos auf die “Commercial Music Library” zugreifen. Dabei handelt es sich um eine eigene Playlist mit lizenzfreier Musik. Diese Maßnahme betrifft vorerst nur Brands, die auf der Plattform verifiziert sind.

“Fundus an lizenzfreier Musik”
“Diese neue Playlist ermöglicht verifizierten Unternehmen und Organisationen den Zugang auf einen Fundus an lizenzfreier Musik für Werbung. Dadurch erhalten sie die Tools und Ressourcen, um weiterhin die Kreativität und Authentizität der TikTok-Community anzunehmen”, zitiert “Washington Post”-Videoproduzent Dave Jorgenson TikTok.
Laut TikTok enthält die Commercial Music Library Inhalte mit hoher Qualität. Unternehmen würden sich dadurch rechtliche Komplikationen bei der Auswahl von Songs ersparen. Sie erhalten auch Warnungen, wenn sie keine Erlaubnis haben, einen Titel zu verwenden. Das bedeutet aber auch, dass Firmen nicht wie früher einfach populäre Musik für TikTok-Videos verwenden dürfen.

Voller Zugang für normale User
Gewöhnlichen Usern und auch populären Influencern ist es weiterhin erlaubt, alle Songs zu verwenden, die auf TikTok erhältlich sind. Unklar ist, ob sich die strengeren Regeln früher oder später auch auf nicht verifizierte Unternehmen und Organisationen auswirken wird. Erst im vergangenen Januar hat TikTok eine Reihe von Deals mit Lizenzgebern wie Sony Music, Warner Music und Universal Music ausgehandelt, jedoch erst jetzt eine Unterscheidung zwischen privater und kommerzieller Verwendung von deren Musik definiert.

Quelle: pte