WM-Medaille für Mozart

Jubel beim Team der TV-Sendung “Österreich hat Geschmack“. Die Folge Mozarthaus Vienna des auf mehreren nationalen und internationalen TV-Sendern ausgestrahlten Formats wurde bei den renommierten “WorldMediaFestivals” in Hamburg mit einem Award ausgezeichnete. Das Wiener Team holte die international begehrte Auszeichnung in der Kategorie „Documentaries: Cultural“ bei den 19. Tourism & Travel Media Awards, einem von zwei Bewerben des weltweit anerkannten Festivals.
„Die Freude ist riesig. Für unser kleines, aber engagiertes Team mit Karin Kofler, George W. Thomas und Günther Danninger ist das eine schöne Anerkennung und enorme Motivation“, meint “Österreich hat Geschmack”-Erfinder Wolfgang Pappler in einer ersten Reaktion. „Diese Auszeichnung zeigt, dass Qualität und Ideenreichtum gewürdigt werden. Wir stecken in die privatwirtschaftlich finanzierte Sendung viel Engagement und Liebe zum Detail. Unser hoher Anspruch an die gesamte Produktion von Österreich hat Geschmack wurde nun auch auf internationaler Bühne honoriert.“
“Österreich hat Geschmack” wird seit fünf Jahren vom Team um Wolfgang Pappler produziert. Der Wiener Film- und TV-Profi entwickelte das Fernsehformat und schickt dafür die Geschmacks-Agentinnen auf eine kulinarische Reise durch Österreichs feinste Restaurants, Sterne-Hotels und heimische Lebensmittel-Produktionsbetriebe. Das gesamte Sendungs-Konzept von “Österreich hat Geschmack” wird nicht nur für das Fernsehen umgesetzt. Alle Elemente der Sendung werden auch über diverse Online-Kanäle weitergeführt und thematisch erweitert. Beispielsweise steht auf der Website der Sendung www.oesterreichhatgeschmack.at eine Datenbank mit den detaillierten Rezepten und genauen Anleitungen zum Nachkochen zur Verfügung. Auch alle bisher ausgestrahlten Folgen sind so jederzeit online abrufbar.