Musik erinnert mich, was mein Leben hätte sein sollen

2017 wurde der junge Schauspieler Timothée Chalamet schlagartig berühmt als er in dem Arthousemovieerfolg „Call me by your name“ den 17-jährigen Elio verkörperte, der sich in den 7 Jahre älteren Oliver verliebt. Große Liebe, die jedoch unglücklich endete.
Der Film beruhte auf einem Buch des Autors André Aciman, der nun eine quasi Fortsetzung vorlegt. Einem Musikstück ähnlich in mehrere Geschichten gegliedert, geht es von Elios Vater, der im Zug eine junge, schöne Frau kennenlernt, über Elio,mittlerweile Pianist, der sich in Paris in einen älteren Mann verliebt, bis hin zu Oliver, der sich in New York von seiner Ehefrau entliebt. Ob Elio und Oliver wieder zusammen kommen, soll hier nicht ausgebreitet werden. Die Episoden sind teilweise an der Kitschgrenze angesiedelt, beinhalten aber trotzdem viele kluge Gedanken zum (unmöglichen) Zusammenleben. Ob daraus wieder ein Film wird? Würde sich sicherlich anbieten, denn liebgewonnene Charaktere sieht man immer wieder gerne.
André Aciman: Find Me (dtv)